Krebeck. Die Biogasanlage am Krebecker Kreuz steht vor der Fertigstellung. Wie Geschäftsführer Karl Heine mitteilt, solle in den nächsten Wochen mit der Einspeisung ins Strom und Wärmenetz begonnen werden. Die Betreiber-Genossenschaft hat inzwischen 250 Mitglieder. Vorerst können 200 Gebäude ans Wärmenetz angeschlossen werden, 140 Gebäude haben bereits einen Hausanschluss. Im Krebecker Bürgerhaus hat Landrat Reinhard Schermann (CDU) für das Bioenergieprojekt Krebeck/ Wollbrandshausen einen Förderbescheid in Höhe von 146 400 Euro überreicht – bei einer Investitionssumme von fast einer Million Euro. Damit nimmt das Projekt einen Spitzenplatz unter den im zweiten Halbjahr geförderten Firmen im Landkreis ein.